Integrated Reporting: Better together?

Integrierte Unternehmensberichte verbinden finanzielle und nicht-finanzielle Inhalte. Doch das Konzept hat noch seine Tücken.

Ergibt eins plus eins tatsächlich zwei? Nicht, wenn es um das Thema Integrated Reporting geht. Die Verknüpfung von Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht gewinnt zunehmend an Bedeutung – die wichtigsten Fragen und Antworten dazu im Überblick.

Was ist Integrated Reporting?

Dahinter steht ein ganzheitliches Konzept: Der integrierte Bericht verbindet die klassische Finanzberichterstattung mit nicht-finanziellen Kennzahlen. Er präsentiert das Geschäftsmodell des Unternehmens und seine Strategie. Dabei berücksichtigt er die Bedürfnisse aller Stakeholder. Der Bericht beleuchtet die Handlungsoptionen eines Unternehmens auch nach dem gesellschaftlichen Nutzen – und nicht nur nach Finanzkennzahlen.

Wo gibt es Knackpunkte?

Auch wenn Integrated Reporting zurzeit in aller Munde ist: Das optimale Rezept ist noch nicht gefunden. Fakt ist: Geschäftsbericht plus Nachhaltigkeitsbericht ergibt nicht sofort einen integrierten Bericht. Es geht vielmehr um die intelligente Verlinkung von Nachhaltigkeitsthemen mit finanziellen Zahlen und Fakten. Den Leserinnen und Lesern wird damit zusätzliches Wissen bereitgestellt, mit dem sie den Wert eines Unternehmens besser beurteilen können. Gute Ansätze sind noch rar. Ein Beispiel in Österreich ist die Palfinger AG mit ihrem Geschäftsbericht 2013 nach dem G4-Standard.

Sind Lösungen in Sicht?

Da es bisher keine Standards für eine integrierte Berichterstattung gibt, wurde im August 2010 das Integrated Reporting Committee (IIRC) gegründet. Das Gremium ist mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft besetzt und soll ein übergeordnetes Rahmenkonzept entwickeln. Das Vorhaben trug bereits Früchte: Im Dezember 2013 veröffentlichte die Plattform mit dem „International Framework“ eine Leitlinie. Auch wenn diese viel Spielraum für Interpretationen offen lässt, bietet sie Unternehmen erstmals Hilfe bei der integrierten Berichterstattung.

Fazit: Das Thema Integrated Reporting verspricht weiter an Relevanz zuzunehmen – nicht zuletzt nach dem Erscheinen der entsprechenden EU-Richtlinie, die Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern betrifft. Infos zu den neuesten Entwicklungen finden Sie auf der Website des IIRC.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>