Corporate Publishing: Laut Studie nach wie vor im Trend

Im Sommer 2014 erschien die letzte Corporate Publishing Basisstudie. Das Ergebnis: Immer mehr Unternehmen investieren.

Der Corporate Publishing-Sektor wächst – das ist das Ergebnis der Basisstudie 2014. Die Analyse des Schweizer Marktforschungsinstituts zehnvier wurde im Juli im Auftrag des Europäischen Institutes für Corporate Publishing (EICP) und des Forum Corporate Publishing (FCP) veröffentlicht

Digitale Medien boomen

Insgesamt investieren Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz jährlich 5,8 Milliarden Euro in den Corporate Publishing-Sektor – das ist mehr als ein Fünftel mehr als im Jahr 2012. Absoluter Wachstumstreiber bleiben mit drei Milliarden Euro digitale Medien. Am häufigsten eingesetzt werden dabei Webseiten und Newsletter – mit einem Nutzungsanteil von je mehr als der Hälfte der Betriebe.

Dicht dahinter folgen soziale Medien: Auch sie werden von knapp der Hälfte der Unternehmen genutzt. Die wichtigste Rolle spielen dabei soziale Netzwerke (43 Prozent) sowie Corporate Blogs und Videoportale (jeweils 22 Prozent). Starken Zulauf verzeichnen Apps: Für ein Drittel der Unternehmen sind Apps ein fester Bestandteil ihrer Kommunikationsstrategie. Last but not least bleiben laut Basisstudie digitale Magazine sowie Corporate Videos weiterhin wichtige Säulen.

Print bleibt stabil

Trotz des digitalen Fortschritts bleiben Print-Investitionen stabil. Dabei kommt der Löwenanteil einem Klassiker zuteil: Von den insgesamt jährlich rund 2,8 Milliarden Euro für den Einsatz von Printmedien entfallen mehr als drei Viertel auf Magazine. Ein Rückgang ist dabei nicht in Sicht. Zwei Drittel der befragten Unternehmer sind überzeugt, dass gedruckte Publikationen künftig eine wesentliche Rolle in der Unternehmenskommunikation spielen werden.

Die Basisstudie bestätigt dazu einen weiteren Trend: Mehr als die Hälfte der Unternehmen verknüpft heute digitale mit gedruckten Strategien. Cross Media-Ansätze werden nach Ansicht von 70 Prozent der Befragten in Zukunft einen noch wichtigeren Stellenwert einnehmen. Man darf gespannt sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>