SEO: Suchmaschinenoptimierte Texte schreiben

Wie sorgen Sie dafür, dass Ihr Text im Web gefunden wird? Erfahren Sie mehr über die Kunst des suchmaschinenoptimierten Schreibens.

Gleich einer Spinne krabbelt der Webcrawler durch die Weiten des Netzes. Er ist auf der Suche nach Webseiten und Texten – die er danach der Suchmaschine einverleibt, die ihn ausgesandt hat. Was müssen Sie tun, damit er auch Ihren Text findet? Die Lösung: suchmaschinenoptimiertes Schreiben.

Suchmaschinen mögen’s leserfreundlich

Damit Ihr Text im Netz auffindbar wird, beherzigen Sie zunächst zwei Regeln. Erstens: Der Text muss Ihren Leserinnen und Lesern gefallen. Zweitens: Der Text muss den Suchmaschinen gefallen. Die nähere Betrachtung zeigt, dass die Vorstellungen nicht so weit auseinanderklaffen. Für beide gilt:

  • Gliedern Sie Ihren Text durch Zwischenüberschriften.
  • Unterteilen Sie Ihren Text in überschaubare Absätze.
  • Verwenden Sie Übersichten und Aufzählungszeichen.
  • Setzen Sie Links – das zeigt Usern wie Suchmaschinen, in welchem Themenkontext ihr Text steht.

Nicht ohne meine Keywords

Ein weiterer Knackpunkt: Um im Web gefunden zu werden, dürfen Sie nicht auf das Setzen von Keywords verzichten. Denn Ihr Dokument wird nur Teil eines Suchergebnisses, wenn es den gesuchten Begriff enthält. Stellen Sie sich daher vor der Wahl Ihrer Schlüsselbegriffe folgende Fragen:

  • Welche Ziele verfolgt der Text?
  • Welche Zielgruppe wird angesprochen?
  • Welche Suchbegriffe würden Sie selbst benutzen?

Tipp: Ein hilfreiches Werkzeug, um die meistgesuchten Keywords zu einem Begriff ausfindig zu machen, bietet zum Beispiel das Google AdWords Keyword-Tool.

Wohin mit den Keywords?

Um in die Fänge des Suchmaschinen-Kraken zu kommen, müssen Sie Ihre Keywords gezielt positionieren. Dabei gilt: Je weiter vorne im Text, desto besser. Setzen Sie Ihre zentralen Begriffe in der Überschrift, im Lead, in den Zwischentiteln und in der Einleitung ein. Übertreiben Sie es nicht mit der Anzahl: Experten sprechen oft von einer optimalen Keyword-Dichte von drei bis vier Prozent. Vertrauen Sie aber immer auf Ihr eigenes Sprachgefühl und achten Sie auf die Leserfreundlichkeit.

Wichtig! Benennen Sie auch die Website sinnvoll, auf der Ihr Text zu finden ist. Programme wie WordPress eignen sich besonders für die Suchmaschinenoptimierung. Die wichtigsten Elemente sind:

  • URL: Bereits ein bis zwei Keywords im URL-Namen bewirken einen Vorteil.
  • Title: Setzen Sie auch im Titel der Seite einen Schlüsselbegriff.
  • Description: Beschreiben Sie in rund 160 Zeichen, worum es auf Ihrer Seite geht. Dieser Text scheint danach auch in der Eingabemaske der Suchmaschine auf.

Tipp zum Abschluss: „Copy und Paste“-Texte gibt es im Netz wie Sand am Meer. Daher gilt: Je einzigartiger Ihr Text, desto eher wird er im Web gefunden. Lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>