Die richtige Anrede: „du“ oder „Du“?

Wann schreibt man „du“ eigentlich klein und wann groß? Gar nicht so einfach. Michael Haller hat sich für Sie schlau gemacht.

Früher galt es als höflich, die persönliche bekannte Leserin oder den Leser eines Briefs mit großem „Du“ anzuschreiben. Aber was sagt die neue Rechtschreibung und was ist in Zeiten von E-Mails überhaupt noch angebracht?

Beides ist möglich

Die Regel ist einfach: Das vertraute Anredewort „du“ wird heute klein geschrieben – ebenso die Mehrzahl in Form von „ihr“ und verwandte Wörter wie „dir“, „dich“, „dein“ oder „deine“. Der Vorteil: Im Schreibfluss fällt die Kleinschreibung leichter.

Wenn Sie die Leserin oder den Leser direkt ansprechen und hervorheben wollen, kann „Du“ jedoch auch großgeschrieben werden. Das rückt die Person in den Mittelpunkt und verstärkt die Wertschätzung: „Ich gratuliere Dir zu deiner Beförderung!“

Fazit: Möglich sind beide Varianten – sowohl das kleine „du“ als auch das große „Du“. Bei der förmlichen Anrede von Personen schreiben Sie „Sie“ und „Ihnen“ hingegen nach wie vor groß.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>