Content braucht Strategie: Eine Anleitung in drei Schritten

Worte sind Schall und Rauch? Nicht, wenn Sie auf die richtigen Inhalte setzen. Unsere Tipps für Ihre Webcontent-Strategie.

Content is King! Dieser Ansatz ist in der PR- und Marketingwelt in aller Munde. Statt Kundinnen und Kunden nur mit Werbung zu bombardieren, setzen immer mehr Unternehmen auf den Imageaufbau durch informative Inhalte im Web. Doch damit der „König“ nicht sofort wieder zu Grabe getragen werden muss, braucht es einen Schlachtplan – am besten in drei Stufen:

1. Es geht los: Was ist schon da, was brauchen wir?

Im ersten Schritt gilt es, die Ausgangslage offenzulegen. Was und wen wollen wir erreichen? Welcher Content wurde schon produziert, welcher wird benötigt? Diese Fragen sollten Sie vorab klären. Denn je nach Ziel muss der Inhalt entsprechend ausgerichtet und verpackt werden. Etwa um Ihr Unternehmen zu wichtigen Branchen-Themen mit SEO-Texten im Suchmaschinen-Ranking nach oben zu bringen.

2. Themen finden: Redaktionsplan und Ressourcen

In Phase Zwei dreht sich alles um die Planung. Welche Zielgruppe sprechen wir mit welchen Inhalten an? Welche Kanäle – von Facebook bis zum Unternehmensblog – bieten sich an? Wie oft veröffentlichen wir Inhalte? Vergessen Sie auf keinen Fall, Ihre Ressourcen abzuchecken. Nur so können Sie einen optimalen Work-flow garantieren. Unser Tipp: Erstellen Sie einen detaillierten Redaktionsplan mit den Themen für die kommenden Monate.

3. Content Creation: Jetzt wird’s ernst

Nun geht es ans Eingemachte – auf an die Tastatur und losgeschrieben. Guter Inhalt kann aus Text, Videos oder Grafiken bestehen. Doch was am Anfang spielend einfach erscheint, wird mit der Zeit oft zur Herausforderung. Ihnen gehen die Ideen aus? Dann werfen Sie laufend einen Blick in unseren Blog – wir starten in Kürze mit Tipps zur Content Creation. Vergessen Sie dabei auch nicht, die Spielregeln für Online-Texte zu beachten.

Tipp zum Abschluss: Um „King Content“ eine lange Regentschaft zu sichern, sollten Sie den Erfolg der veröffentlichten Inhalte regelmäßig evaluieren. So können Sie sicher gehen, dass Sie aufs richtige Pferd setzen und einer gelungenen Content Strategie steht nichts mehr im Wege.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>